TAM - Thermisches Akustikmodul

Die optimale Lösung in bauteilaktivierten Gebäuden, um die Raumakustik in Großraum-,  Kombibüros und Besprechungsräumen im Sprechbereich gezielt in den Griff zu bekommen:

  • Deckenbelegungsgrad ca. 35 % (bei Raumhöhe ca. ± 3,0 m und Teppichbodenbelag)
  • Deckenbelegungsgrad max. 50 % (nur in seltenen Fällen notwendig)
  • Hohe Flexibiltät der Raumteilung bei Anordnung auf das Gebäude-Rastermaß
  • Kein Raumhöhenverlust durch die geringe Modulaufbauhöhe (50 mm, 60 mm oder 125 mm)
  • Kaum Schattenwurf, so dass bei Indirekt-Beleuchtung der Reflexionsgrad der Decke erhalten bleibt

 

In hoch belasteten Zonen können die thermischen Akustikmodule z.B. mit optisch auf die TAM abgestimmen Kühl-/Heizsegeln kombiniert montiert werden. Die Anbindung an den Wasserkreislauf erfolgt vorteilhafterweise über thermische Steckdosen.

TAM Thermisches Akustikmodul

Funktionsprinzip des thermischen Akustikmoduls

Wir beraten Sie kostenfrei zu Ihrem Projekt.

Download

Broschüre Thermisches Akustikmodul


Weitere Spezial-Produktinformationen wie

  • Prüfbericht Nachhallzeiten
  • Mögliche Segelabmessungen
  • Hinweise zur Laufrichtung der Wärmeleitschienen etc.

erhalten Sie auf Nachfrage. Rufen Sie uns an.

Telefon +49 (0)6747 952 39 51